GIMP-Handbuch

Das große deutsche Handbuch zu GIMP


Bildverbesserung II

GIMP 2.10: Mit wenigen Handgriffen können Sie Ihre Fotos und Bilder etwas aufwerten. Dieser Beitrag zeigt wie es leicht mit GIMP und weiteren Ebenen ganz einfach möglich ist.

Bildverbesserung II

Mit nur wenigen Handgriffen können Sie Ihre Fotos und Bilder deutlich aufwerten, GIMP bietet Ihnen dafür sehr effiziente Werkzeuge. Gerade einfache Portraits können mit nur wenigen Handgriffen an Qualität und Ausstrahlung gewinnen. Dieser Beitrag zeigt Ihnen eine simple Technik in der das Bild mittels schwarz/weiß Überlagerung aufgewertet werden kann. Die Technik ist sogar so einfach, das Sie zum Standardreportoire eines jeden Grafikers gehört.

So funktionierts mit GIMP

Laden Sie Ihr gewünschtes Foto in GIMP indem Sie es aus dem Datei-Explorer mit der Maus auf die Dropzone des GIMP fallen lassen oder den Dialog aus dem Menü Datei - Datei öffnen... starten.

Als Beispiel habe ich ein Portrait aus dem unerschöpflichen Vorrat der Bilderdatenbank Pixabay.com ausgewählt, um Ihnen diese einfache Technik in GIMP nahe zu bringen.

Sofern der Dialog Ebenen nicht schon im GIMP-Werkzeugkasten zu sehen ist, rufen Sie diesen mit der Tastenkombination Strg + L auf.

Es erscheint ein neue Ebene des gleichen Inhaltes mit der Erweiterung "Kopie", um zu zeigen das GIMP dieses Foto verdoppelt hat. Rufen Sie als nächstes im Menü Farben - Entsättigen... auf.

Es öffnet sich der Dialog Entsättigen in dem Sie einige wenige Einstellungen bei Bedarf vornehmen können. In diesem Beispiel können Sie die vorgeschlagene Einstellung Leuchtkraft ohne weiteres mit OK übernehmen. Alternativ können Sie natürlich auch andere mathematische Verfahren wie Luma, Helligkeit, Durchschnitt und Wert ausprobieren, die Sie bei Modus wählen.

Sie erhalten als Resultat dieser Option ein Bild im schwarz/weiß Modus und im Dialog Ebenen können Sie erkennen, das hiervon die obere Ebene betroffen ist, das originale Bild darunter ist unverändert.

Stellen Sie im Dislog Ebenen den Modus auf Überlagern und regeln Sie die Deckkraft auf einen mittleren Wert ein, damit der Effekt dezenter daherkommt.

Um den Effekt deutlicher zu erkennen, habe ich das nachfolgende Bild in Original links und Bearbeitung rechts aufgeteilt. Im direkten Vergleich können Sie gut feststellen, das die Grafik deutlich an Lebendigkeit zugenommen hat.

Bei Bedarf können Sie die monochrome Ebene mit Hilfe des Reglers Deckkraft im Dialog Ebenen die Intensität des Effektes nachträglich fein justieren.



Weiter stöbern


Bildverbesserung I

GIMP 2.8: Das Überlagern mit Verlaufs- oder Farbebenen kann Bildern zu neuem Glanz verhelfen. Sie können durch solche Techniken Kontraste aufmöbeln und Farben brillanter wirken lassen.

Bulb House

Bulb-House ist eine einfache Retusche die mit dem kostenlosen GIMP und einigen alten oder frei verfügbaren Fotos erstellt wurde. Der Beitrag zeigt Ihnen mit Hilfe von verschiedenen Ebenen, wie Sie neuartige Bilder kreieren können.


Autor: Oliver Lohse   Datum: 2020-07-06   Kategorie: Bildretusche   Schlagworte: Retusche • Ebenen