GIMP-Handbuch

Das große deutsche Handbuch zu GIMP


Ebene auf dem Bild verschieben

GIMP kann Ebenen auf der Zeichenfläche durch verschieben neu ausrichten, dies können Sie mit der Maus oder der Tastatur erledigen wie dieser Beitrag zeigt.

Ebene auf dem Bild verschieben

Sie können einzelne Ebenen auf dem Bild bzw. Ihrer Zeichenfläche in X- und Y-Richtung verschieben. Gerade wenn Sie komplexe Grafiken mit vielen Elemente und Ebenen erstellen, müssen Sie diese irgendwann zwangsläufig sauber Positionieren oder arrangieren.

Ebenen auf dem Bild verschieben

Sie haben zwei Möglichkeiten Ihre Ebenen auf der Grafik zu verschieben.

Klicken Sie auf Ihr Bild mit der linken Maustaste, halten sie gedrückt und schieben das Element an eine neue Position. Wichtig hierbei ist, dass Sie auf gültige Bildpixel mit der Maus klicken, denn transparente Bereiche werden ignoriert. Oft verschieben Sie dann lediglich den Hintergrund hin und her.

Es spielt hier auch keine Rolle welche Ebene im Dialog Ebenen dafür ausgewählt bzw. markiert ist. Es bewegt sich immer die Ebenen dessen Bildelement Sie mit der Maus anklicken.

Als weitere Möglichkeit, können Sie Ebenen mit der Tastatur verschieben. Hierfür ist es wichtig, dass Sie die betreffende Ebene im Dialog Ebenen auswählen (1x mit der Maus anklicken). Sofern Sie mit mehreren Fenstern arbeiten, klicken Sie auf die Titelzeile des Bildes zurück (um das Fenster zu aktivieren und den Focus darauf zu legen). Bewegen Sie nun die Ebene mit Hilfe der Pfeiltasten hin und her.

Wenn Ihnen die Pfeiltasten zu langsam erscheinen, können Sie auch zuvor die Taste [Shift] gedrückt halten und mit den Pfeiltasten weiterbewegen. Die Ebene verschiebt sich dann nicht mehr um je einen Pixel, sondern gleich um je 20 Pixel. Lassen Sie die Taste [Shift] wieder los und die Ebene bewegt sich wieder je um einen Pixel.



Weiter stöbern


Ebene erstellen und benennen

Ebenen sind essentiell für komplexe Bearbeitungen, daher können Sie Ebenen gleich mit mehreren Möglichkeiten erzeugen.

Ebenenmodus Subtraktion

GIMP 2.8: Sie können die Pixelwerte einzelner Ebenen miteinander durch methematische verbinden lassen, dadurch erhalten Sie unterschiedliche optische Effekte.


Autor: Oliver Lohse   Datum: 2020-07-06   Kategorie: Ebenen   Schlagworte: Ebenen • verschieben • Bild