GIMP-Handbuch

Das große deutsche Handbuch zu GIMP


Flaches Bildprofil

Auch wenn Ihre Kamera kein flaches Bildprofil erzeugen kann, so ist es mit GIMP dennoch möglich ein flaches Bildprofil zu simulieren.

Flaches Bildprofil

Flache Bildprofile entstehen wenn dunkle Bereiche leicht angehoben und helle Bereiche leicht abgesenkt werden. Zusätzlich kann auch optional die Sättigung in solchen Bildern deutlich reduziert werden. Für diese Aufgabe steht Ihnen das Werkzeug Kurve zur Verfügung. Mit Hilfe der Kurve können Sie die Helligkeitsverteilung des Bildes steuern. Sie rufen die Kurve über das Menü Farbe - Kurve... auf.

BILD: Dialog Kurve

Öffnen Sie bitte zuvor ein Bild, um die Bearbeitung mit der Kurve anwenden zu können. Ich habe mich für ein Bild aus dem reichhaltigen Fundus von Pixabay.com entschieden und werde es mit der Kurve bearbeiten.

BILD: Bild aus Pixabay.com

Die Kurve zeigt zunächst eine Linie von unten links (dunkle Bereiche des Bildes) nach oben rechts (helle Bereiche des Bildes) an und symbolisiert die Helligkeitsverteilung der Bildpixel von #000000 schwarz bis #FFFFFF weiß, also 0 bis 255 (in einem 8Bit-Foto).

BILD: Kurve angepasst

Ich stelle in der Kurve ein Profil ein, das bei vielen Fotografen sehr beliebt ist. Die Schatten werden heller und die hellen Bereiche etwas dunkler. Als Resultat erhalten Sie einen flachen Bildlook mit weniger Kontrasten. Zudem existieren keine echten Schwarzwerte (#000000) mehr im Bild, wie es sonst üblich wäre.

BILD: Resultat der flachen Kurve



Weiter stöbern


Systemkameras

Der Markt der Spiegelreflexkameras ist in den letzten Jahren zu gunsten der Systemkameras rapide eingebrochen.

Freistellung

Der Beitrag klärt was Freistellung ist und wie Sie mit Ihrer Kamera Portraits ästhetisch vor einem Hintergrund freistellen.


Autor: Oliver Lohse   Datum: 2020-07-06   Kategorie: Fotografie   Schlagworte: Retusche • Ebenen