GIMP-Handbuch

Das große deutsche Handbuch zu GIMP


Einzelfenster Modus

Im Gegensatz zu Photoshop beherrscht GIMP auch einen leistungsstarken Einzelfenster-Modus, der Ihnen noch mehr Freiheiten beim Bearbeiten bietet.

Einzelfenster Modus

Einzelfenstermodus des GIMP aktivieren

GIMP beherrscht den Einzelfenster- und Multifenster Modus, also ein einziges GIMP-Fenster in dem alle Bearbeitungen ablaufen, bekannt ist dies durch Photoshop.

GIMP Einzelfenstermodus Menü

Der Mehrfenster-Modus, in dem jeder Dialog ein eigenes unabhängiges Fenster besitzt, ist als Standard in GIMP vorbelegt und die bevorzugte Bearbeitung der meisten Grafiker.

GIMP Einzelfenster Modus aktivieren

Die Option im Menü Fenster - Einzelfenster Modus schaltet GIMP zwischen Einzelfenster und Merfachfenster um. Klicken Sie um die Option zu aktivieren (Haken gesetzt).

GIMP Einzelfenstermodus, Single Window

**Vorteile |** Der Arbeitsfokus liegt ausschließlich in der Bearbeitung der aktuellen Grafik. Keinerlei Ablenkung durch Hintergrundaktivitäten.

**Nachteile |** Die Oberfläche des GIMP kann durch diese Technik nur gering an den persönlichen Arbeitsstil angepasst werden, darüber hinaus ist der oft benötigte Zugriff auf den Desktop blockiert. GIMP muss erst minimiert werden, um Zurgiff auf des Computer-Desktop zu erhalten, dies beeinflusst oft die Arbeitssgeschwindigkeit, gerade in Bezug auf Dateioperationen wie Kopieren, Verschieben und und und.

GIMP Mehrfenster Modus aktivieren

Die Option im Menü Fenster - Einzelfenster Modus schaltet GIMP zwischen Einzel- und Mehrfenster Modus um. Klicken Sie auf diese Option um den Haken zu entfernen.

GIMP mit mehreren Fenstern, Multi-Window

**Vorteile |** Die Arbeitsoberfläche des GIMP kann individuell eingerichtet werden, zudem ist der Desktop für Hintergrundaufgaben, wie Dateioperationen, immer im Blickfeld, zum Beispiel Dateien öffnen, kopieren, verschieben, viele Drag&Drop-Aktionen sind weiterhin möglich.

**Nachteile |** Für Einsteiger kann der unruhig wirkende Desktop mit seinen vielen GIMP-Fenstern etwas verwirrend wirken und es besteht die Gefahr den Überblick zu verlieren.



Weiter stöbern


Die Arbeitsoberfläche

Die Arbeitsoberfläche des GIMP wirkt beim ersten Start oft neuartig und andersartig für den User. Der Beitrag soll daher einen Einstig in das Fenster-Konzept erlauben.

Die Dropzone

Die so genannte Dropzone des GIMP ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt wenn es darum geht Bilder zu laden und für die Bearbeitung zu öffnen.


Autor: Oliver Lohse   Datum: 2020-07-06   Kategorie: Grundlagen   Schlagworte: Fenster • Einzelfenster