GIMP-Handbuch

Das große deutsche Handbuch zu GIMP


Hilfslinien am Bildrand

Setzen Sie in GIMP individuelle Hilfslinien beliebigen Stellen des Bildes. Hilfslinien fangen das Werkzeug magnetisch und führen es für Sie.

Hilfslinien am Bildrand

Hilfslinien schnell am Bildrand setzen

Bei einigen Arbeiten ist es durchaus hilfreich magnetische Hilfslinien entlang des Bildrandes zu haben. Klassisch würden Sie diese vom Linieal abziehen und versuchen exakt auf 0px zu positionieren oder diese über den Dialog Hilfslinien numerisch eingeben.

Es geht noch einfacher und noch schneller - ganz ohne Pixelpeeping. Starten Sie das Werkzeug rechteckige Maske, aktivieren Sie es.

BILD

Ziehen Sie eine rechteckige Maske über das gesamte Bild auf - etwas größer als das Bild selbst! Rufen Sie dann das Menü Bild - Hilfslinien - Neue Hilfslinien aus Auswahl auf. GIMP legt vier Hilfslinien exakt auf den Bildrand für Sie ab.

BILD



Weiter stöbern


Farbkurve

Die Farbkurve ist eines der wichtigsten Werkzeuge des GIMP und der Bildbearbeitung. Sie können es zum Crossprozessing oder zum abrunden von Ecken nutzen.

Käfig Transformation

Die neue Käfigtransformation ist in GIMP 2.8 eine sehr rechenintensive Funktion. Haben Sie sehr große Bilder, zum Beispiel 6000x4000px, dann kann dieser Filter zum Geduldsspiel werden.


Autor: Oliver Lohse   Datum: 2020-07-06   Kategorie: Grundlagen   Schlagworte: Hilfslinien • Bildrand • Werkzeuge