GIMP-Handbuch

Das große deutsche Handbuch zu GIMP


Lineale einschalten

Die Lineale des GIMP sind wichtige Hilfsmittel und dienen zur Orientierung im Bild und geben Ihnen Aufschluss über Dimensionen und Maße der Grafik.

Lineale einschalten

Die Lineale an den Bildrändern links und oben Ihrer Grafik oder Zeichnung sind sehr hilfreich bei der Orientierung auf der Oberfläche. Grundsätzlich zeigen Sie die Koordinaten in Bild-Pixeln an. Die linke obere Ecke ist der Koordinatenursprung, also 0,0. Das waagerechte Lineal wird als X-Achse und das senkrechte Lineal als Y-Achse bezeichnet.

So gehts in GIMP

Klicken Sie im Menü Ansicht auf die Option Lineale anzeigen an. Alternativ können Sie auch die Tastenkombination Shift + Strg + R verwenden um Zeit zu sparen.

GIMP Lineale anzeigen

Welche Maßeinheit die Lineale Ihrer Zeichnung darstellen hängt davon ab, welche Einheit Sie im Dialog Ein neues Bild erstellen vorgeben (siehe Bild unten). Die Vorgabe Pixel können Sie in den Grund-Einstellungen des GIMP (Menü: Bearbeiten - Einstellungen - Neues Bild) separat durch andere bevorzugte Einheiten vorgeben.

GIMP Dialog neues Bild

Die Einheit Pixel ist als sinnvollster Standard vorbelegt. Die metrischen Optionen Millimeter, Centimeter und Meter sind besonders dann von Vorteil, wenn Sie Grafiken für Plakate in konkreten Größen erstellen möchten, GIMP errechnet die erforderliche Pixelmenge in Abhängigkeit zur Auflösung für Sie automatisch.



Weiter stöbern


Käfig Transformation

Die neue Käfigtransformation ist in GIMP 2.8 eine sehr rechenintensive Funktion. Haben Sie sehr große Bilder, zum Beispiel 6000x4000px, dann kann dieser Filter zum Geduldsspiel werden.

Linien zeichnen

Auch wenn es kein separates Linienwerkzeug in GIMP gibt, zeigt dieser Beitrag wie Sie Linien mit GIMP leicht zeichnen können.


Autor: Oliver Lohse   Datum: 2020-07-06   Kategorie: Grundlagen   Schlagworte: Lineal • Lineale • Werkzeuge